Willkommen auf der neuen Homepage…

…der gemeinnützigen SELBSTHILFEGRUPPE SCHLAFAPNOE ÖSTERREICH.

Was ist Schlafapnoe? Schlafstörungen wie Schlafapnoen sind Atempausen im Schlaf. In schweren Fällen verursachen sie viele Folgeerkrankungen. Bekannte Symptome sind übermäßige Tagesmüdigkeit und Sekundenschlaf. Mehr Informationen unter Grundlagen zur Schlafapnoe.

Unser Ziel ist die Information der Bevölkerung über Ursachen, Symptome, Risken, Diagnose und Therapie der Schlafapnoe. Viele Personen sind von Schlafapnoe betroffen und wissen nicht, das sie diese Krankheit haben bzw. wie sie eine Diagnose oder Therapie bekommen können.  Die Diagnose ist ambulant zu Hause ist möglich, aber weitgehend unbekannt.  Viele Fachärzte (Lunge, HNO, Neurologie) mit Zusatzausbildung in Schlafmedizin bieten Schlafdiagnostik mit Schlafen zu Hause an.

Was ist Schnarchen? Eine geruhsame Nacht kann durch das laute Atemgeräusch wie Schnarchen für alle Beteiligten zur Qual werden. Die sägenden Geräusche entstehen in den oberen Luftwegen. Schwingende Bewegungen des Gaumens, des Zäpfchens oder des Zungengrundes oder des tiefer gelegenen Rachens erzeugen solche Laute.Lautes und unregelmäßiges Schnarchen kann auch ein Anzeichen für beginnende Schlafapnoe sein und ist nicht zu unterschätzen.

 

Treffen der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Wien, NÖ, OÖ und Bgld finden Sie unter der Rubrik „Veranstaltungen“ im unteren Bereich

Viele wichtige Informationen finden Sie auf der Seite „Wissenswertes“ und „Links“

Unser aktueller Flyer:

 

 

 

 

 

 

Anfragen für einen Fachvortrag zu den  Themen Schlaf Grundlagen, Schlafapnoe, Sekundenschlaf oder Tagesmüdigkeit – Ursachen, Risken und Auswirkungen richten Sie bitte an:  kontakt@schlafapnoe-shg.at

Unterstützen Sie bitte die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Österreich

Die umfangreiche Arbeit verlangt unseren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen  viel ab. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen.


Spenden  auf unser Konto bei der Oberbank

IBAN:      AT44 1515 0004 6116 3438

BIC:          OBKLAT2L

sind jederzeit sehr willkommen und helfen uns und den Betroffenen dabei, auch zukünftig mit Rat und Hilfe zur Seite stehen zu können.

3 Gedanken zu „Willkommen auf der neuen Homepage…

  1. Liebe Besucher unserer Homepage,
    hier besteht die Möglichkeit, Anfragen zur Krankheit Schlafapnoe, Anregungen oder Erfahrungen zu schreiben. Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung noch gelesen und dann erst freigegeben – also bitte keine Werbung!
    Hier können auch Betroffene aus dem deutschen Sprachraum(Deutschland, Schweiz) ihre Meinung und Erfahrungen schreiben.
    Erfahrungsaustausch ist für neue CPAP-Anwender eine große Hilfe.
    Wichtig sind auch Erfahrungen mit alternativen Behandlungsformen.
    Liebe Grüße
    Josef Hoza
    Gruppenleiter und Administrator

  2. Hallo! Ich benütze seit ein paar Monate die Schlafmaske. Nunmehr stört sie mich dermaßen beim Schlafen. Die austretende Luft bläst entweder mir ständig ins Auge oder meinen Mann ins Gesicht. Weiters habe ich ein schlechtes Hautbild, durch die Druckstellen wird die Haut eigenartig schuppig. Es widerstrebt mir die Maske weiter anzulegen, da mich auch der Schlauch stört in dem ich mich im Schlaf verwickle. Es gäbe ja eine Alternative dazu – entweder diese angepasste Veloumontspange (weiß nicht ob korrekte Bezeichnung dafür), die € 500,– kostet, oder eine Spange, die jedermann ohne Anpassung tragen kann und wesentlich günstiger ist. Welche Spange ist bitte mehr zum Empfehlen?

    Wie sieht es in diesem Fall mit der Überprüfung, ob die Spange auch die Atemaussetzer verhindert aus? In dem Schlaflabor, in dem ich die Maske bekam, wird dafür wohl nicht zur Verfügung stehen? Ich wäre sehr dankbar für eine baldige Antwort.

    MfG.
    alex477

    1. Hallo Alex477,
      wie auf unserer Seite „über uns“ nachzulesen ist, sind wir eine Gruppe, welche durch Erfahrungsaustausch anderen Gruppenmitgliedern eventuell helfen kann. Wir können nicht allen Betroffenen helfen, da ja vieles von der Anatomie und den Beschwerden abhängig ist. Wenn jemand mit der Maske unzufrieden ist oder eine neue Maske benötigt, dann ist die zuständige Firma oder das Schlaflabor der richtige Ansprechpartner(je nach Bundesland und Kassenvertrag). Je nach Schweregrad der Schlafapnoe kann über mögliche Alternativen nachgedacht werden – welche in den meisten Fällen von der Krankenkasse nicht bezahlt werden. Auch ist nicht sicher, das eine Alternative Therapie bei jedem Betroffenen den gleichen Effekt bewirkt(Anatomie ist verschieden).Bei leichter Schlafapnoe sind Alternativen wirkungsvoller als bei mittlerer oder schwerer Schlafapnoe.

      Haben Sie bitte Verständnis, das wir nicht für alle Betroffenen im Detail jedes Problem über Internet lösen können – es gibt zig-tausende Betroffene in Österreich – wenn jemand zur Selbsthilfegruppe kommt, kann er/sie mit anderen Betroffenen am Erfahrungsaustausch teilnehmen. Wir versuchen, in mehreren Bundesländern unsere Selbsthilfegruppe zu starten – aber dazu brauchen wir Betroffene, welche auch anderen helfen wollen und den Aufbau einer Gruppe ermöglichen. Deshalb ist es hilfreich, wenn wir wissen, aus welchem Bundesland die Anfrage kommt.

      Für eine Überprüfung der Schlafapnoe bei einer angeschafften Alternative gibt es neben den Schlaflabors auch niedergelassene Fachärzte, welche so eine Untersuchung anbieten, bei welcher die Schlafapnoe diagnostiziert wird. Dies sind vorwiegend Lungenfachärzte und HNO Ärzte. Näheres ist auch bei „Kosten für Diagnose und Therapie“ auf unserer Homepage nachzulesen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Josef Hoza

Schreibe einen Kommentar